Mit der U2 zum G7-Treffen?

Bei der Schreibweise von G7 ist es so, wie bei dem jährlichen Treffen selbst: Alles ist möglich, nichts ist verbindlich. Ein Blick in die Presse: Auch die meisten Zeitungen und Wochenmagazine sind offenbar unentschieden. Sowohl in Print- als auch in Onlineausgaben von Die Zeit, SZ, FAZ, taz, Die Welt und Tagesspiegel finden sich häufig sogar innerhalb eines Artikels mehrere Schreibweisen, also G7 und G 7 oder G7-Gipfel und G-7-Gipfel. Ausnahme ist Der Freitag. Machen die es nun als Einzige richtig und konsequent?

Die Abkürzung G7 steht für Gruppe der Sieben und ist insofern ein Akronym (in der Regel eine aus den Initialbuchstaben der abgekürzten Wortgruppe gebildete Abkürzung). Da G7 problemlos ausgesprochen werden kann, gehört hinter das G auch kein Punkt (anders als bei z. B., Hbf. oder Abk.). Sie hat somit denselben Charakter wie U2 für Untergrundbahn 2, S25 für Schnell- oder Stadtbahn 25 und A1 für Autobahn 1.

Für die Schreibung solcher Abkürzungen gibt es keine allgemeingültige Regel. Auch der Duden erlaubt beide Schreibweisen, gibt allerdings als Dudenempfehlung die Durchkoppelung an: G-7-Staaten, auch: G7-Staaten.

Ausschlaggebend für die Schreibweise ist die Definition. Die eine lautet: G 7 besteht aus der Abkürzung »G« und der Ziffer »7« und ist insofern eine Wortgruppe im weitesten Sinn. Folgt man dieser Definition, ist die Schreibweise mit Wortzwischenraum (G 7) korrekt; wird ein weiteres Wort drangehängt, wird alles durchgekoppelt: G-7-Gipfel. Der andere Standpunkt ist: G7 ist eine Abkürzung, die aus dem Buchstaben »G« und der Ziffer »7« besteht. Folgt man dieser Definition, ist die Schreibweise ohne Wortzwischenraum (G7) korrekt; wird ein weiteres Wort drangehängt, wird nur dieses mit einem Bindestrich gekoppelt: G7-Gipfel.

Anders hingegen sieht es aus bei der Schreibweise des Papierformats A4, zum Beispiel in der Konstellation DIN-A4-Blatt: Die Schreibweise mit Leertakt A 4 und die durchgekoppelte Variante bei der Zusammensetzung DIN-A-4-Blatt sind nicht korrekt, weil der Buchstabe A keine Abkürzung ist. Der Buchstabe A gibt lediglich die Formatreihe an (es gibt vier Reihen, die mit A bis D bezeichnet und jeweils in elf Klassen unterteilt werden, die nach absteigender Größe von 0 bis 10 durchnummeriert sind).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.